Surfspots in der Umgebung von Lissabon

Lissabon bietet mit seinem großen Flussdelta die ideale Bedingungen für Surfer aller Kategorien!

Surfspots in der Umgebung von Lissabon

Lissabon mit seinem großem Flussdelta bietet ideale Voraussetzungen für Surfbegeisterte aller Kategorien. An den westlichen Strände wie Praia Grande, Praia Pequena, Praia do Guincho und Costa da Caparica gibt es fast immer gute Wellen.

Praia Grande, Praia Pequena und Praia das Maçâs

In Praia Grande gibt es fast das ganze Jahr gute Wellen und die Wellenhöhe variiert je nach Stand der Gezeiten, Swellrichtung und -größe sehr stark. Praia Grande ist ein sehr kraftvoller Beachbreak mit vielen Peaks, der besonders beliebt bei Bodybordern ist. Etwas weiter nördlich befinden sich die Strände Praia Pequena und Praia Maçâs (auch „Apple beach“ genannt). Diese beiden Spots sind weniger überlaufen, haben aber auch sehr gute Wellen. Die Sandbänke an allen Spots sind relativ stabil wobei nach den großen Winterswells zwischen November und Februar sich die Peaks auch etwas verschieben können. Wenn es im Sommer auf der Südseite der Serra de Sintra sehr windig wird, ist es an diesen Stränden oft fast windstill und kann durchaus auch neblig sein. Alle 3 Surfspots liegen in etwa 5km bzw. 15 Minuten mit dem Auto von unserer Villa entfernt.

Praia do Guincho

Diesen wundervollen Strand könnt Ihr jeden Tag mit jedem Blick aus der Villa bewundern. Er gehört zu Portugals schönsten Stränden und bietet sehr gute Bedingungen nicht nur für Wellenreiter. Zwischen Juli und August kann mittags der Nordwind stärker werden und garantiert Wind- und Kitesurfern eine Menge Spass. Die Wellen zum Surfen sind dann nördlich des westlichsten Zipfel Euopas Cabo da Roca sauberer. Sehr zu empfehlen ist auch die nette Bar do Guincho in der man lecker essen und die Sonne am Ende des Tages verabschieden kann. Der Strand liegt in etwa 3 Km und 5 Minuten mit dem Auto von der Villa entfernt.

Parede, São Pedro do Estoril und Bafureira – the “Linha”

Diese nach rechts brechenden Reefbreaks laufen sehr gut bei einer Nordwestswellgrösse ab 2,5m und nördlicher Windrichtung. Hier kann man auch im Winter sehr gut große Wellen bis zu einem 5m Swell surfen. Hier gibt es einige nette Bars und Restaurants in denen man auch zu Mittag sehr lecker frischen Fisch essen kann. Alle Strände an der „Linha“ liegen in etwa 5 Km und 15 Minuten mit dem Auto von der Villa entfernt.

Carcavelos

Carcavelos ist für seine großen perfekten Tubes im Winter bekannt bietet allerdings fast das ganze Jahr über besonders Anfängern sehr gute Bedingungen das Wellenreiten zu erlernen. Die Wellen laufen zu ähnlichen Konditionen wie Sao Pedro de Estoril und benachbarten Spots. Hier ist es in den Sommermonaten gewöhnlich sehr voll, da es auch mit der Bahn aus dem Zentrum gut zu erreichen ist. Verschiedene Beachbreaks laufen nach links wie nach rechts gleich gut und sauber.

Costa da Caparica

Einen schönen Surfausflug ist die Costa da Caparica auf der anderen Tejoseite fast immer wert. Anfangs noch durch kleinere Wellenbrecher unterbrochen, erstreckt sich vor dem Hintergrund einer beeindruckenden Felsformation der 20 Km lange Sandstrand. Erwähnenswert sind auch die Strände von Vale da Telha und Meco weiter südlich, an denen man bei größeren Swells gute Wellen mit wenig Surfern teilen kann. Fischessen ist hier um einiges günstiger, da die Restaurantbesitzer teilweise selber Fischer sind. Die Strände an der „Costa“ beginnen gleich nach der Brücke des 25. Aprils und liegen in etwa 25 Km und 30 Minuten mit dem Auto von der Villa entfernt.

Kontakt

E-Mail: holiday (at ) karmasurfretreat.com
Web: www.karmasurfretreat.com
Fax: +49 3212 121 4390  (GER)

Buchung: Buchungsanfrage
Mobile: +351 96 562 8817  (PT)
Fax: +49 30 202 39502  (GER)

Marketing/coops:
mobile: +351 91 536 1977  (PT)

Auszeichnungen

Zertifikate

© 2018 Karma Surf Retreat (TM). All Rights Reserved